Tipps

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren sind laut Brandschutzgesetz (NBrandSchG) verpflichtet an Brandbekämpfungs- und Hilfeleistungseinsätzen teilzunehmen. Dieses gilt in der Nacht und auch am Tag – also grundsätzlich auch dann, wenn die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen.

Damit wir unsere Aufgaben wahrnehmen können, brauchen wir Ihre Hilfe!  Bitte stellen Sie Ihre Mitarbeiter, die ehrenamtlich ihren Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr versehen, bei Einsätzen frei.

Das von Ihnen während der Dauer des Einsatzes fortgezahlte Arbeitsentgelt erhalten Sie auf Antrag vom Träger der Freiwilligen Feuerwehr zurück. Für die Feuerwehr Rinteln erfolgt diese Erstattung durch die Stadt Rinteln.


Den entsprechenden Antrag finden Sie unter folgendem Link:

http://www.rinteln.de/assets/Lohnfortzahlung-KostenerstattungFreiwilligeFeuerwehr.pdf


Rechtliches (Auszüge aus dem NBrandSchG):

§ 11 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren

(1) Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren verrichten ihren Dienst ehrenamtlich. Ihnen dürfen aus dieser Tätigkeit keine Nachteile in ihrem Arbeits- oder Dienstverhältnis erwachsen. Nehmen sie während der Arbeitszeit an Einsätzen oder an Aus- oder Fortbildungsveranstaltungen der Feuerwehr teil, so sind sie während der Dauer der Teilnahme, bei Einsätzen auch für den zur Wiederherstellung ihrer Arbeits- oder Dienstfähigkeit notwendigen Zeitraum danach, von der Arbeits- oder Dienstleistung freigestellt. ...

 § 12 Entschädigungsansprüche

(2) Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, die als Arbeiter, Angestellte oder zur Ausbildung beschäftigt sind, ist für die Dauer einer Freistellung nach § 11 Abs. l Satz 3 das Arbeitsentgelt, das sie ohne Teilnahme am Feuerwehrdienst bei regelmäßiger Arbeitsleistung erhalten hätten, von ihrem Arbeitgeber weiterzuzahlen. ...

(3) Der Träger der Freiwilligen Feuerwehr hat privaten Arbeitgebern auf deren Antrag das nach Absatz 2 Satz 1 weitergezahlte Arbeitsentgelt einschließlich der Beiträge zur Sozialversicherung und zur Bundesanstalt für Arbeit zu erstatten. ...

Unwetterwarnung

Heute 9

Monat 2385

Insgesamt 171107

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online