2012

Großalarm für die Feuerwehren aus Rinteln und des Lankreises

Auch diese Nacht endete abruppt für die Ortsfeuerwehr. In einem Produktionsbetrieb löste die Ammoniak-Gaswarnanlage aus.

 Zunächst löste die Leitstelle das Alarmstichwort G1 aus, was im weiteren Verlauf auf G2 erhöht wurde.

Die ersteintreffenden Kräfte erkundeten zusammen mit einem Sicherheitsfachmann die Lage und evakuierten den Produktionsbetrieb. Aufgrund der örtlichen Gegebenheit konnten die Mitarbeiter in einem anderen Gebäudekomplex untergebracht und betreut werden. Rund 30 Mitarbeiter waren betroffen.

Glücklicherweise kam die Gaswarnmeldung aus einem Technikraum, der relativ dicht und abgeschottet ist. Somit handelte es sich um einen sehr begrenzten Schadenraum.

Da Ammoniak ein ätzendes und giftiges Gas ist, konnten weitere Maßnahmen nur unter Chemikalienschutzkleidung durchgeführt werden. Daraufhin wurde die Alarmstufe auf G2 erhöht und es rückten weitere Kräfte aus Rinteln und dem Landkreis Schaumburg an.

Erstmalig kam die neugegründete Gefahrgutkomponente der Stadtfeuerwehr, bestehend aus den Feuerwehren Rinteln, Exten, Steinbergen und Möllenbeck, zum Einsatz.

Die Einsatzstelle wurde umgehend in 3 Abschnitte eingeteilt, die sich in Abschnitt "CSA","Brandbekämpfung" und "Bereitstellungsraum" gliederten.

Zunächst wurden 3 Trupps unter Chemikalienschutzkleidung ausgerüstet, die sich in "Erkundungs-/Messtrupp", "Unterstützungstrupp" und "Sicherheitstrupp" aufteilten. Parallel dazu wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet, um die kontaminierten Trupps nach dem Einsatz einer Grobreinigung zu unterziehen. Weitere 10 Trupps standen in Bereitstellung.

Während der Erkundung/Messung verliefen allerdings alle Messungen negativ. Eine Fachfirma machte sich ebenfalls ein Bild von der Anlage und konnte keine Feststellung machen, sodass davon auszugehen ist, das es sich um einen technischen Fehler des Gasmelders handeln könnte.

Insgesamt waren knapp 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Eingesetzte Fahrzeuge:

OFw Rinteln: KdoW/ELD, KdoW/OrtsBM, LF 16/12, LF 8/6, DLK 23-12, TLF 20/40 SL, MTF, ELF 1

Gefahrgutkomponente Rinteln:

TLF 8/18, LF 8 Exten

LF 8, LF 16 TS, MTF Steinbergen

LF 8 Möllenbeck

StadtFw: KdoW/StadtBM, MZF, MTF Schaumburg

Landkreis Schaumburg: GWG-Zug der USE

Rettungsdienst

Polizei

 

Bilder des Jahres

Neuste Meldungen

article thumbnailSpielende Kinder entdeckten in einem Wasserschacht ein junges Wildkaninchen.
More inEinsätze 2018  

Unwetterwarnung

Heute 46

Monat 2270

Insgesamt 181294

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online