2013

Feuer in einer Werkstatt, Personen in Gefahr. So lautete am Abend die Alarmmeldung für die Feuerwehr. Die mitalarmierte Werkfeuerwehr konnte vor Ort feststellen, dass ein Teil eines Gebäudes auf dem Werkgelände in Brand geraten war und 5 Personen nicht mehr rechtzeitig flüchten konnten.

Umgehend wurde von der Werkfeuerwehr Atemschutztrupps in das Gebäude zur Menschenrettung eingesetzt. Die Ortsfeuerwehr Rinteln unterstützte dabei.

Da das Feuer ein angrenzendes Gefahrgut- und Gasflaschenlager bedrohte, musste Gefahrgut aus dem Bereich entfernt werden. Die Gasflaschen wurden gekühlt, um ein Bersten der Behälter zu verhindern.

Durch eine Riegelstellung über die Drehleiter und einem B-Rohr konnte verhindert werden, dass das Feuer auf eine Nachbarhalle übergriff.

Nach ca. 1 Stunde konnte durch den Übungsleiter "Übungsende" gegeben werden. Das Ziel der Übung wurde erreicht. Das bestätigte auch die Polizeidirektion als Aufsichtsbehörde der Werkfeuerwehr bei einer anschließenden Nachbesprechung.

Bilder des Jahres

Neuste Meldungen

article thumbnailAm Abend benötigte der DRK Rettungsdienst die Feuerwehr zur Unterstützung beim Abtransport eines...
More inEinsätze 2018  

Unwetterwarnung

Heute 53

Monat 1858

Insgesamt 174435

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online